Maxi entdeckt neue Wintersportarten – Maxi discovers new winter sports

Liebe Katerfans,

heute ist Dienstag und das ist ein ganz besonders spannender Tag für mich. Heute findet nämlich bereits zum dritten Mal in diesem Winter eine tolle Veranstaltung statt: das Eisstockschießen mit Werner!

Bekanntlich sind Kater ja eigentlich keine Eisstockschützen, das ist nur etwas für Zweibeiner. Da ich aber offen für Neues bin, wollte ich mir mal ansehen, ob das eine neue Sportart für mich wäre. So bin ich letzte Woche heimlich nachgeschlichen und habe alles beobachtet.
Nach dem Abendessen trifft sich Werner immer mit den Gästen an der Rezeption, wo der Ausflug startet. Letzte Woche haben sich so viele angemeldet, dass ich sie gar nicht mehr zählen konnte. Gemeinsam mit Werner ist die große Gruppe dann zur Eisstockbahn marschiert. Dort haben alle begonnen, die Eisstöcke zu schießen und das Ziel am Ende der Bahn so genau wie möglich zu treffen. Laut meiner Analyse erfordert dies viel Einschätzungsvermögen und ein gutes Gefühl für den Eisstock. Ich war wirklich beeindruckt von den Menschen, die das so gut können. Diese Eisstöcke sind aus meiner Perspektive fast gleich groß wie ich und wären viel zu schwer für mich. Also bin ich zu dem Schluss gekommen, nur Zuschauer zu bleiben. Außerdem kann ich so die spannenden Gespräche der Gäste belauschen und mich gemeinsam mit ihnen über lustige Geschichten amüsieren. Das hat mir gut gefallen, denn die Stimmung war ausgelassen und alle hatten viel Spaß.

Gerade habe ich erfahren, dass sich für heute schon wieder so viele angemeldet haben. Werner und ich freuen uns schon darauf!

P.S.: Heute gibt’s ein Bild von mir bei meinem Schönheitsschlaf, den ich brauche, um für den langen Abend fit zu sein.

Euer Maxi


Dear cat fans,

Today is Tuesday, which is a very exciting day for me. Today, for the third time this winter, a great event will take place: curling with Werner!

As we all know, cats are not really born for curling, that’s just for bipeds. However, I am open to new things and that is why, I wanted to see if this would be a new winter sport for me. Therefore, I started an undercover mission and followed the curling group unnoticed last week to watch everything.

After dinner, Werner always meets the guests at the reception, where the excursion starts. Last week, so many persons registered, that I could not count them anymore. Together with Werner, the big group then took a walk to the curling lane. There, everyone started to kick the curling sticks and hit the target at the end of the track as precisely as possible. According to my analysis, this requires a lot of judgment and a good feeling for the curling stick. I was really impressed by the people who did very good. These curling sticks are almost the same size as I am and would be too heavy for me. So I decided to be a spectator only. In addition, I can eavesdrop on the exciting conversations of the guests and amuse myself with them about funny stories. I liked the whole evening a lot, because the atmosphere was great and everyone had a lot of fun.

I have just found out, that so many guests have already registered for today. Werner and I are really looking forward to it!

P.S .: Today you can enjoy a picture of me while my beauty sleep, which I need to be fit for the long evening.

Yours, Maxi

Werbeanzeigen

Maxi im Bürostress – Stressfull office work for Maxi

Liebe Bloggerfreunde, endlich melde ich mich wieder bei euch. Der letzte Eintrag ist ja jetzt doch schon ein paar Tage her aber die sind so schnell vergangen, dass ich es gar nicht gemerkt habe. Aber keine Sorge, ich habe euch nicht vergessen!

Ich kann nur eines sagen: ich bin im Stress. Wie ihr auf dem Bild sehen könnt, habe ich viel Büroarbeit zu erledigen. Der ganze Stapel unter mir ist noch zu erledigen, da werde ich noch einige Zeit beschäftigt sein. So ist das schließlich, wenn als Chef des Hauses die gesamte Verantwortung in meinen Pfoten liegt. Das stört mich aber gar nicht, die Arbeit macht viel Spaß, meine Kollegen (oder eigentlich Untergebenen, wie ich sie nenne) im Backoffice sind nett zu mir und lassen mich immer an ihren Arbeitsplätzen arbeiten.

Heute werde ich meine Arbeit jedoch nicht im Büro erledigen, sondern draußen. Das Wetter ist traumhaft, aber seht es euch selbst auf dem Foto an. Da kann ich mir bei meinen Kontrollgängen die Sonne auf den Pelz scheinen lassen. Ich freue mich schon darauf!

 

Dear blogger friends, finally I’ll get back to you. The last post is already a few days ago but these days have passed so fast that I have not even noticed. But do not worry, I did not forget you!

All I can say is that I’m stressed out. As you can see in the picture, I have a lot of paperwork to do. The whole pile beneath me is still to be done, so I will be busy for the next days as well. That’s how it is, as the boss of the house, the entire responsibility lies in my paws. But that does not bother me, the work is a lot of fun, my colleagues (or actually subordinates, as I call them) in the back office are nice to me and always let me work at their workplaces.

Today I will not do my job in the office, but outside. The weather is fantastic and therefore I will let the sun shine on my fur during my inspection walks around the hotel. I am really looking forward to it!

Das schwierige Katerleben im Winter – Coping with the difficult wintry life

Heute ist es wieder so weit, es gibt einen neuen Blogeintrag von mir. Ich muss der Bloggerwelt da draußen heute mein Herz ausschütten und über meine winterlichen Probleme berichten. Seit Tagen schneit und schneit und schneit es hier in Zell am See. Alle freuen sich darüber und wollen auf die Skipiste. Ich finde es sieht zwar wunderschön aus, aber wirklich freuen kann ich mich darüber nicht. Meine Kontrollgänge werden immer anstrengender, da ich ständig im Neuschnee einsinke und nass bin ich danach auch. Ein kleiner Kater wie ich ist einfach nicht gemacht für so viel Schnee. Daher habe ich meinen Tagesablauf nach innen verlagert und mein tägliches Schlafpensum erheblich nach oben geschraubt. Wie ihr auf dem Foto sehen könnt, ist mein derzeitiger Schlafplatz unsere Kommode in der Lobby. Erstens ist sie sehr bequem und zweitens kann ich mich dort als Chef des Hauses am besten präsentieren. Von oben scheint ein Licht herab, das mich wärmt und mich zugleich beleuchtet, damit mich alle Gäste sofort sehen, wenn sie vorbeigehen. Dann streicheln mich alle, reden mit mir und machen Fotos – so wie es sich für einen echten Star eben gehört!

Ein besonderer Kater-Buchtipp von mir ist übrigens unsere Hotelzeitschrift, die ihr am Bild sehen könnt. Ich lese sie gerade zum dritten Mal und überlege, sie in den nächsten Tagen noch etwas katzenfreundlicher zu gestalten. Bei dem Wetter weiß ich ja sowieso nicht, was ich sonst machen soll.

 

 

Today it’s blogging time again, I am writing again. I have to pour out my heart to the blogger world out there today and talk to you about my wintry problems. Since days it is snowing, snowing and snowing here in Zell am See. Everyone is happy about it and is out there skiing all day long. I think it looks beautiful, but I can‘t really be happy about it. My patrols are getting more and more exhausting as I sink in fresh snow all the time and get wet afterwards. A little cat like me is just not made for so much snow. Therefore, I have relocated my daily routine into the hotel and raised up my daily sleeping time considerably. As you can see in the picture, my current sleeping place is our chest in the lobby. On the one hand, it is very comfortable and on the other, I can present myself there as the boss of the house best. From above, a light shines down that warms me and highlights me at the same time, so that all the guests see me immediately when they pass by. Then everyone caresses me, talks to me and takes pictures – just as a real star has to be treated!

By the way, a special cat book tip from me is our hotel magazine, which you can see on the picture. I am reading it for the third time and I am thinking about redesigning it to make it a little more cat friendly in the next few days. Because of the weather, I do not know what else to do anyway.

 

2019

Das neue Jahr hat begonnen somit für mich eine aufregende aber auch anstrengende Zeit. Das Hotel ist voll mit Gästen, die ich alle erst begrüßen und kennenlernen muss. Außerdem hat es gestern den ganzen Tag geschneit und gestürmt, da bin ich lieber im Warmen geblieben. Nach diesem langen Tag im Romantikhotel wurde mir gestern am Abend der Trubel einfach zu viel. Daher habe ich mir einen neuen Ruheplatz gesucht, wo ich ungestört schlafen und meine Katerträume träumen kann. Dafür kann ich am besten die Ecke unter der Rezeption empfehlen, dort ist es herrlich ruhig. Da steht unser Faxgerät, das habe ich sofort als Schlafunterlage getestet – wirklich sehr bequem! Außerdem hatte ich von dort aus die Rezeption und das Büro bestens im Blick.
Diesen Platz werde ich mir eindeutig für die Zukunft merken!

The New Year has begun which means the beginning of an exciting but also exhausting time for me. The hotel is full of guests I have to meet and get to know. Yesterday, it snowed and stormed all day long, so I preferred to stay in the warmth. After that long day inside the Romantikhotel, all the hustle and bustle was far too much for me. Therefore, I have looked for a new resting place where I could sleep undisturbed and dream all of my cat-dreams. For that, I can highly recommend the corner beneath the reception desk, which is a wonderfully dark and quiet spot. Then I also tested if our fax machine is suitable as a bed – I think it’s very comfortable. Moreover, I had best opportunities to observe all the things that were going on behind the reception and in the office.
I will definitely keep that special place in mind!

Lauschangriff – bugging operation

Stellt euch vor, da läuft etwas ohne mich ab! Unerhört und eigentlich nicht ganz okay, aber Gott sei Dank bin ich ja immer auf Streifzügen und so bin auch in den Fischerwirt gegangen. Da ging es ab – das Rezeptions- und Reservierungsteam mit Sabine und Werner waren am Arbeiten!! Es war echt spannend und lehrreich für mich, dass alles zu belauschen. Von Teamgeist und Spirit wurde gesprochen und ich hatte das Gefühl, dass passt unter den Beteiligten ganz gut. Ich habe viel gelernt und wenn ich unsere Gäste jetzt schon am Parkplatz begrüße, dann wissen sie dass der Teamgeist schon auf mich übergesprungen und dies mein Beitrag dazu ist! 

You cannot imagine, there is something going on in the hotel and I did not know. Due to the fact, I´m a great investigator, I also checked the Fischerwirt and there was a great teamwork going on. The reception and reservation team and Werner & Sabine, were working hard. It was always about team work and spirit. I recognized that this is very well working within the team. I learned a lot and you will see, when I´m coming to welcome you already outside at the parking space – this is the way of my contribution to the team work!

Es ist soweit – we reached the goal

Das Ziel war es am 30.11.2018 mit dem Lift in Betrieb zu gehen und es wurde wahr. Ich war der erste, der am Freitag, den 30. November mit dem Lift fahren konnte, nachdem dieser übergeben wurde. Sabine erbarmte sich meiner und nahm mich auf den Arm, denn ganz geheuer war und ist mir die Sache bis heute noch nicht. Aber Gäste, wie Mitarbeiter und vorallem Oma Maria sind happy und so werde ich mich auch daran gewöhnen.

The limit was the 30th of November to start the elevataors first run, and it came like it was proposed. All are happy, the guests, the staff team and of course Oma Maria. Sabine was taking care of me and did the first run with me on this special day. I´m not confident at the moment, I do not like the feeling in this glas elevator, but all the others do!


Es schneit – it is snowing!

Alle sind glücklich und freuen sich! Ehrlich gesagt, ich kann es nicht ganz so nachvollziehen, ständig habe ich nasse und kalte Pfoten, wenn ich auf Kontrollgang bin, in der Nacht ist es kalt und ungemütlich! Nein, für mich ist der Winter nichts. Aber Werner ist in seinem Element, er hat die Skier schon gewachst, alles vorbereitet und er freut sich wie ein kleines Kind auf die ersten Schwünge im Schnee. Continue reading „Es schneit – it is snowing!“