Die Yogakatze – I am a yoga cat

Guten Morgen, liebe Freunde, ich bin es wieder!

Als ich gestern in der Früh aufgewacht bin, hatte ich riesengroße Lust, etwas Aufregendes zu erleben und mal aus dem Hotel rauszukommen. Daher habe ich mir an der Rezeption ein paar Tipps geholt, was man in Zell am See unternehmen kann. Da ich ja sehr gelenkig bin, wurde mir die Veranstaltung Winter-Yoga empfohlen. Zu Beginn war ich sehr skeptisch, da ich gehört habe, dass viele Yogastellungen nach Tieren benannt sind. Ich als überzeugter Hundegegner kann mir da natürlich auf keinen Fall vorstellen, Figuren wie den „herabschauenden Hund“ zu machen.

Da ich aber unbedingt was Neues probieren wollte, bin ich trotzdem zum Treffpunkt im Elisabethpark gegangen. Zu Beginn haben wir ganz langsam gestartet, dann sind die Übungen sind immer schwieriger geworden, die ich aber alle meistern konnte. Jedoch sind aber meine schlimmsten Befürchtungen wahr geworden und ich musste ganz verrückte Stellungen, wie zum Beispiel den Delfin oder den Fisch machen. Da habe ich noch viel Luft nach oben..
Aber ich war mit Abstand der Beste bei der Übung Katzenbuckel, da bin ich sehr stolz drauf!

In diesem Sinne: Namasté!

P.S.: Die Yogastellung die ich auf dem Bild mache, habe ich übrigens selber erfunden und heißt „der falsche Katzenbuckel“.


Good morning, dear friends, it’s me again!

When I woke up in the morning yesterday, I had a big desire to experience something exciting and to get out of the hotel for one day. Therefore, I asked for some tips at the reception, what one can do in Zell am See. There I was recommended to try the event Winter Yoga because I am very flexible and sporty. At first, I was very sceptical, as I’ve heard that many yoga postures are named after animals. As a convinced dog opponent I can not imagine, to make figures like the „downward dog“ at all.

Nevertheless, I went to the meeting point in Elisabethpark because I really wanted to try something new. At the beginning we started very slowly, then the exercises became more and more difficult, but I was able to master all of them. However, my worst fears have come true and I had to do crazy positions like the dolphin or the fish. I still have a lot of room for improvement..
But I was by far the best in the exercise “cat’s arched back” and I’m very proud of that!

In this sense: Namasté!

P.S .: Incidentally,  the yoga posture I am doing in the picture was invented by me and is called „the wrong cat’s arched back“.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s